2.2. Eignungsuntersuchungen, z.B. nach Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten (früherem G 25) oder Arbeiten mit Absturzgefahr (früherer G 41)

Ihr Nutzen:

Sie erhalten eine Beurteilung der Eignung für einen bestimmten Arbeitsplatz. Sie vermeiden so Gefahren für Dritte und höherwertige Sachgüter und stellen zeitgleich die Sicherheit des Betroffenen in den Vordergrund. Beispiele hierfür sind die Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit (frühere G 25) oder Tätigkeiten mit Absturzgefahr (G 41).

Unsere Leistung:

  • Beurteilung der Fragen nach gesundheitlichem Zustand bzw. bestimmten körperlichen und/oder psychomentalen Fähigkeiten (Fingerfertigkeit, Farbenblindheit, Graustufenerkennung etc.)
  • Feststellung der Eignung zur Erfüllung bestimmter Aufgaben oder gefahrge­neigter Tätigkeiten
  • Arbeitsmedizinische Beurteilung individuell ausgeprägter Fähigkeiten sowie anla­gebedingter oder erworbener Vorschäden