3.5. Prävention

Mit der Rücknahme von Vorschriften wächst die Verantwortung des Unternehmers. Um Schutzziele zu erfüllen, ist eine Auseinandersetzung mit den individuellen Gefährdungen Ihres Betriebes notwendig. Die Optimierung der Arbeitsbedingungen sowie die Beeinflussung des Gesundheitsverhaltens der Mitarbeiter reduzieren den Krankenstand und führen zu einer verbesserten Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Zielen und damit auch zu messbarem wirtschaftlichen Erfolg.

Gesunde und zufriedene Mitarbeiter bilden die Basis für den Erfolg des Unternehmens.

Die Eigenverantwortung des Unternehmers ist gestärkt worden und Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention treten zunehmend an Stelle der früheren Untersuchungen.

Prävention wurde zum Leitziel der Gesundheitsversorgung erklärt. Sie ist Kernelement des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Prävention und Gesundheitsförderung ist keine Zukunftsaufgabe, sondern vorrangiges Ziel der Arbeitsmedizin, orientiert und ausgerichtet am arbeitenden Menschen. Ein gesetzlicher Auftrag für Prävention besteht auch für die Unfallversicherung. Arbeitsmedizinische Prävention und individuelle Gesundheitsförderung sind heute nicht mehr zu trennen. Arbeitsmedizinische Expertise ist hierbei unverzichtbar. Das Präventionsgesetz ist ab 2016 in Kraft gesetzt und bietet weitere Handlungsmöglichkeiten auch mit Abrechnung über die gesetzlichen Krankenkassen.

Ihr Nutzen:

  • Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter, mit dem Ziel der Steigerung der individuellen Leistungsfähigkeit und der Arbeitszufrieden­heit
  • Alle notwendigen Basisleistungen für eine sinnvolle gesundheitliche Prävention im betrieblichen Alltag
  • Kommunikation der Maßnahmen auf allen Ebenen
  • Erarbeitung betriebsspezifischer Gesundheitsziele und Anbieten umfassender Gesundheitsförderungsprogramme in Abstimmung mit Ihrem Unternehmen

Unsere Leistung:

  • Konzeption eines unternehmensspezifischen Präventionspaketes
  • Ärztliche Begleitung der einzelnen Maßnahmen
    • Entwurf für Plakate und Flyern zu Veranstaltungen
    • Erstellen von aktuellen, gesundheitsrelevanten Informationen
  • Gesundheitstage zu aktuellen Präventionsthemen

    Im Rahmen von Gesundheitstagen werden Ihre Mitarbeiter umfassend über Vorsorgemaßnahmen und deren Nutzen informiert.
    Weitere Maßnahmen richten sich je nach Themenschwerpunkt der Deutschen Werks- und Betriebsärzte an unterschiedliche Zielgruppen. Dies können z.B. folgende Themen sein:

    • Schutzimpfungen
    • Diagnostik gesundheitlicher Risiken für Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus
    • Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen
    • Motivation zu gesunder Ernährung und Bewegung bei Adipositas und
    • Raucherentwöhnung
    • Früherkennung von Krebserkrankungen
    • Reisemedizinische Beratungen
    • Themenbezogene Anlässe
      • Büroarbeitsplätze: Sehen und ergonomische Körperhaltung
      • Gesunder Rücken im Betrieb
      • Mobile Massagen am Arbeitsplatz