Grippeschutzimpfung 2015/2016

Eine Influenzainfektion kann jeden treffen, auch völlig gesunde Menschen. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland pro Grippe-Saison von Dezember bis April tausende Menschen an Influenza.

„Wir kommen der Grippe zuvor – jedes Jahr“

Lassen auch Sie sich impfen.

Mit einer Impfung können Sie sich sicher vor einer Ansteckung mit Influenza-Viren und deren Folgen schützen. Die Grippeschutzimpfung ist die wichtigste präventive Maßnahme, welche die gesundheitlichen Risiken der Influenza in allen Altersgruppen reduzieren kann. Sie sollte rechtzeitig vor Beginn der winterlichen Grippe-Saison erfolgen und muss jedes Jahr wieder-holt werden. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre zeigte es sich, dass die Influenzagrippe erst Ende des Jahres/Anfang des Neuen Jahres Deutschland erreichte. Insofern sollte der Impfzeitpunkt nicht zu früh gewählt werden, sondern vorzugsweise ab Mitte/Ende Oktober 2015.

Wir bieten die Grippeschutzimpfung mit einem tetravalenten (vierfach) Impfstoff an. Dieser hat eine höhere Schutzwirkung als der Impfstoff, der bei Vertragsärzten geimpft wird.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) empfiehlt die Impfung insbesondere für:

  • alle Schwangeren ab dem 2. Trimenon
  • bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab dem 1. Trimenon
  • Jugendlichen und Erwachsenen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z.B.
    • Chronische Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma bronchiale, COPD)
    • Chronische Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Bluthochdruck, Koronare Herzerkrankung)
    • Chronische Leber- und Nierenerkrankungen
    • Diabetes mellitus (erhöhter Blutzucker) und andere Stoffwechselerkrankungen
    • Chronische neurologische Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerte Schübe)
    • Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten
    • HIV-Infektion
      Mittelhessen e.V.
  • Personen mit erhöhter Gefährdung, z.B.
    • med. Personal
    • Personal mit umfangreichem Publikumsverkehr
    • Personen, die als Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikopersonen fungieren können
  • Personen mit erhöhter Gefährdung durch direkten Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln
  • Personen ab 60 Jahren
  • Für Reisende, je nach Exposition und Impfstoffverfügbarkeit
  • Beim Auftreten einer Epidemie
  • Beim Erwarten einer Veränderung des Erregers

Wir bieten die Grippeschutzimpfung in den Räumen des Arbeitsmedizinischen Gesundheitszentrums Mittelhessen e.V. an, sowie, wenn von Ihrem Unternehmen gewünscht, an separaten Terminen nach Absprache auch vor Ort an. Diese werden noch gesondert bekannt gegeben. Auch im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen kann die Impfung mit angeboten und durchgeführt werden.

Bitte bringen Sie zu der Impfung Ihren Impfausweis mit.

Bleiben Sie gesund.

Dr. med. Elisabeth Grieger
Leitende Zentrumsärztin