7.1. Terminkoordinierung der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen

Ihr Nutzen:

Wir unterstützen  Ihr Unternehmen in seiner Verantwortung bei der gesetzlich vorgeschriebenen Termineinhaltung der Arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen.

Unsere Leistung:

  • Terminmitüberwachung der Arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen
  • Anpassung des organisatorischen Ablaufes an die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Betriebe
  • EDV-gestütztes arbeitsmedizinisches Dokumentationssystem
  • Kenntnis der betrieblichen Abläufe und persönliche Kontakt zu den in den Betrieben für die Gesundheitsakte verantwortlichen Personen
  • termingerechte Durchführung
  • Erstellen von Abgleichlisten
  • Aktualisierung arbeitsmedizinischer Meldungen (Datenpflege in SAmAs)
  • Archivierung

Arbeitsmedizinisch relevante Rechtsgrundlagen:

(Beispielhaft, die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

  • Arbeitschutzgesetz (ArbSchuG)
  • Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG)
  • allgemeine Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
  • Arbeitsmedizinische Regeln (AMR)
  • Arbeitsstättenverordnung
  • Arbeitszeitgesetz
  • Arbeitszeitverordnung
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge Verordnung
  • Arbeitsmedizinische Regeln
  • Berufskrankheitenverordnung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (unter Berücksichtigung der Kennzahlen der BSC)
  • Betriebsvereinbarungen
  • Betriebsverfassungsgesetz § 88
  • DGUV 2
  • Einreisebestimmungen in bestimmte Länder
  • Empfehlungen des Auswärtigen Amtes
  • Fragerecht und Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
  • Luxemburger Deklaration
  • Mitwirkung des Arbeitgebers nach SGB VII
  • Schwerbehindertengesetz
  • SGB IX § 84
  • SGB V
  • SGB V § 20
  • Sozialgesetzbuch III
  • Sozialgesetzbuch IX
  • Sozialgesetzbuch V § 74
  • Störfallverordnung
  • Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften
  • UVV Allgemeine Prävention DGUV Vorschrift 1