6.1. Untersuchung nach Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

Ihr Nutzen:

Mitarbeiter, die nach der Fahrerlaubnisverordnung untersucht werden müssen, unterliegen häufig gleichzeitig der Untersuchung zur Fahr, Steuer- und Überwachungstätigkeit, dem früheren Grundsatz G 25. Wir bieten die Durchführung der kompletten Untersuchung nach Fahrerlaubnisverordnung (Anlage 5) an, die bei Ersterteilung oder Verlängerung eines Führerscheines der Klassen B-E erforderlich sind. Da wir autorisiert sind sowohl den ärztlichen als auch den augenärztlichen Teil selbst durchführen, ersparen wir Ihren Mitarbeitern so zusätzliche Wege und damit verbundene Ausfallszeiten.

Unsere Leistung:

  • verkehrsmedizinischen Qualifikation
  • Untersuchung nach Fahrerlaubnisverordnung
  • Durchführung von
    • Körperlicher Untersuchung
    • Hörtest
    • Sehtest
    • Perimetrie (Gesichtsfeldmessung)
    • Dämmerungssehen/Blendungsempfindlichkeit
    • Psychometrisches Gutachten (Wiener Determinationstest)